Menu

Verband

Isabel Posch Österreichische Landesmeisterin im 7-Kampf

Die «Teufnerin» Isabel Posch war in Linz and den Österreichischen Landesmeisterschaften die Dominatorin. Die U 23 Athletin gewann in ihrer Kategorie U 23 und in der Hauptkategorie der Frauen den Österreichischen Landesmeistertitel.

In Teufen zur Meisterin gereift
Teufen wird immer mehr zu einer Macht im Mehrkampf. Nach Simon Ehammer, Andrin Huber, Cédric Deillon und Jenice Koller ist eine weitere Athletin zu nationalen Spitze gereift. Die Voralbergerin Isabel Posch galt seit Kindesalter als grosses Talent. Verletzungen verhinderten aber den erhofften frühen Durchbruch. Auf die aktuelle Saison hin wechselte die U 23 Athletin Verein und Trainer. Sie schloss sich der starken Mehrkampfgruppe des TV Teufen an und konnte  nebst dem Teufner Vereinstraining auch die Kompetenzen der Sportschule Appenzellerland und des Leistungszentrum Ostschweiz (NLZ) nutzen.

An den Österreichischen Landesmeisterschaften in Linz vom Wochenende erreichte die stete Steigerung in dieser Saison ihren Höhepunkt. Bei misslichsten Verhältnissen mit Wind und Dauerregen gewann Isabel Posch mit 5394 Punkten den Titel aller Klassen. Grundlage zu ihrem Exploit war einmal mehr der Weitsprung. Mit 6.05m erreichte sie eine Weite, mit der sie auch mit den Spezialisten mithalten kann. Im Hochsprung liessen bei kaltem Regenwetter auch die übersprungenen 1.60m aufhorchen. Hohe Punktzahlen erreichte sie mit 14.64sec über die Hürden, 24.74sec über 200m und 42.29m im Speerwurf. Mit letzter Kraft verteidigte die Voralbergerin in Teufner Farben die Führung im abschliessenden 800m Lauf und lief in 2.29min ins Ziel. Mit diesem unerwarteten Meistertitel rückt ihr Traum, zukünftig am internationalen Weltklassemeeting in Götzis starten zu dürfen, ein grosses Stück näher.

Schweizermeistertitel für Thomas Koller
Im Rahmen der Schweizer Vereinsmeisterschaften in den einzelnen Disziplinen gewann der Teufner Thomas Koller mit dem Team des LC Zürich im Diskuswurf die Goldmedaille. Als Qualifikationszweite gelang es den Zürchern im Wettkampf ihr Potential am besten umzusetzen. Thomas Koller hatte dabei wesentlichen Anteil am Erfolg, mit 43.09m war der Teufner der zweitbeste Werfer im Team der Zürcher.

Bericht&Foto: Hans Koller

erfahre mehr über uns

weitere spannende News

Login Mitarbeiter ATV